NUR IN ENSDORF!! NUR FÜR ENSDORF!!
   
 
  News, aktuelle Mitteilungen

Martinsumzug
Diese Jahr waren wir wieder dabei und
hatten neben weissem Glühwein auch
kostenlosen Eistee für die Kinder im Angebot.
Den weissen Glühwein gibts übrigens, neben
vielen anderen Köstlichkeiten, am 8.12.2018
am Stand der FWGE auf dem
Ensdorfer
Weihnachtsmarkt!!


Freie Wähler in Bayern dritte Kraft!
...die wahre Alternative stark wie  nie!





Neues Spielgerät für Ensdorfer Grundschule
Wünsch dir was - ein „Klettergarten“ für die Grundschule

Große Freude auf dem Schulhof – die neue Kletterkombination ist endlich bespielbar! Sie ersetzt zwei kleinere, abgespielte und schadhafte alte Holzgeräte.  Bereits im Februar durften sich die Grundschüler ihr neues Klettergerät selbst aussuchen. Die Gemeinde Ensdorf hatte den Schülerinnen und Schülern in einem Flyer fünf auf das Schulgelände zugeschnittene Spielgeräte verschiedener Hersteller vorgestellt. Dann durften die rund 200 Kinder entscheiden, welches der Geräte die Verwaltung beschaffen sollte. Überraschend klar –über die Hälfte der Kinder entschied sich für dieses Gerät– war ein sehr „natürlich“ gestalteter Kletterparcours des in Laucha ansässigen Herstellers Spielart der Favorit. Direkt nach der Freigabe des diesjährigen Haushaltes im Mai wurde der Klettergarten sofort in Auftrag gegeben, konnte jedoch erst in der letzten Ferienwoche ausgeliefert und montiert werden.
Dann wurde die Geduld der Kinder nochmals auf die Probe gestellt,   weil die 15 Betonfundamente der Konstruktion aushärten und knapp 180 m² Fallschutzplatten ausgelegt werden mussten. Diese, von einem ortsansässigen Betrieb ausgeführten Arbeiten, wurden natürlich ausgiebig in den Pausen seitens der Kinder überwacht und kommentiert. Am vergangenen Dienstag war es dann endlich soweit und das Spielgerät wurde offiziell vom Beigeordneten Heiner Becker an die Schulleiterin Christina Lein und die gesamte Schülerschar mit ihren Lehrerinnen übergeben.
Heiner Becker wünschte den Kindern viel Spaß mit ihrem neuen Spielgerät und lobte die gute Wahl.  „Abenteuerliche Spielgeräte“ lautet der Slogan des Herstellers, dessen bevorzugt verwendete Holzarten Robinie und Eiche – unsere beiden härtesten und widerstandsfähigsten heimischen Hölzer - sind. Ein Schutzanstrich ist nicht erforderlich – die Geräte „vergrauen“ im Laufe der Zeit ganz natürlich. Wie für diesen, ganztägig von alten Platanen beschatteten Platz geschaffen, erscheint die imposante Konstruktion.
Die rund 40.000 € Gesamtkosten (auf das Gerät selbst entfallen hiervon rund 15.000 €) sind einerseits eine hohe Investition, aber der Grundschulhof ist andererseits der wahrscheinlich am intensivsten genutzte „Spielplatz“ in unserer Gemeinde. Jetzt bietet der öffentlich zugängliche Platz auch außerhalb der Schulzeit vielen Kindern eine äußerst attraktive Spielmöglichkeit!





Quelle:Gemeinde Ensdorf

Freibad Ensdorf knackt siebzigtausender Marke

Die seit Wochen anhaltende Hitzewelle bescherte auch dem Ensdorfer Freibad Besucherrekorde.

Werner Gemmel war sichtlich überrascht, als er am vergangenen Dienstag gegen 10:30 Uhr den Eingangsbereich des Freibades passierte und vom Fachangestellten für Bäderbetriebe Douglas Dean mitgeteilt bekam, dass er der 70.000. Gast in diesem Jahr im Ensdorfer Bad ist. Der Beigeordnete Heiner Becker, der zu dieser Zeit die Urlaubsvertretung für Bürgermeister Hartwin Faust übernahm und hierüber informiert wurde, traf kurze Zeit später im Freibad ein und gratulierte Herrn Gemmel herzlich.

Der Ensdorfer darf sich schon jetzt auf die Badesaison 2019 freuen, denn als Jubiläumsgast bekam er von Herrn Becker neben einem Blumenstrauß einen Gutschein über eine Saisonkarte überreicht.

„Ich besuche seit 60 Jahren regelmäßig das schöne Ensdorfer Bad. Diese Saison war ich jeden Tag hier, bei Wind und Wetter“ so Werner Gemmel.

 „Wir sind sehr froh über den Verlauf der Badesaison 2018. Zu Spitzenzeiten hatten wir in den vergangenen zwei Monaten oft täglich zwischen 2.800 und 3.000 Besucher im Freibad – an einem Tag sogar 3.600“ erwähnte Heiner Becker.

Der Traumwert von mehr als 110.000 Gästen im Jahr 2003 wurde in den letzten Jahren leider nicht mehr erreicht. Dafür konnte vor drei Jahren in unserem Freibad der 50.000. Badegast und im Jahr 2007 sogar die 100.000. Besucherin beglückwünscht werden.
Qelle:Gemeinde Ensdorf



 


FWGE beim Sommerfest des Schützenvereins

Am Samstag, 4.8.18 war es wieder mal soweit: die Ensdorfer Schützen luden zum Sommerfest ein und wir waren natürlich, wie seit vielen Jahren schon, pünktlich zur Eröffnung vor Ort. Nach beeindruckendem Böllerschiessen, hatte unser Gemeinderatsmitglied und Beigeordneter der Gemeinde, Heiner Becker, die Ehre des Fassanstichs, was ihm auch, mehr oder weniger:) gelang. Gegen Abend wurden dann die Sieger des Ortspokalschiessens, zu der wir auch dieses Jahr einen Pokal gestiftet hatten, geehrt.
Wider Erwarten räumten unsere beiden Damenmannschaften auch heuer jeweils einen Pokal für den 2. und 3. Platz ab, während die Herren, erwartungsgemäß, bis auf einen 7. Platz, leer ausgingen.
Einen herzlichen Glückwunsch an die Damen der FWG!
















Schießen 2018

Wie seit vielen Jahren Usus, so auch dieses Jahr. Im Rahmen des Schießens für jedermann haben wir uns im KK Schießen versucht. Ob dies für uns erfolgreich verlaufen ist, werden wir beim Sommerfest des Schützenvereins Ensdorf erfahren.
Dort werden wir uns am 4.8.2018 zur Siegerehrung, für die wir auch heuer einen Pokal gestiftet haben, einfinden und mit dem Schützenverein feiern und ein paar gemütliche Stuncen verbringen....










Kirmes 2018
Auch wenn unsere Kirmes bzgl. Fahrgeschäften weiter geschrumpft ist, ist sie doch immer noch eine der schönsten im Umkreis. Bei bestem Kirwenwetter und toller Band(von Edeka Schmitt gesposert) waren wir natürlich vor Ort und haben ordentlich gefeiert.






Kichelcher für die Kleinsten

Seit vielen Jahren bringen wir am "fetten Donnerstag" eine ordentliche Ladung Berliner in den Ensdorfer Kindergarten/krippe.
Auch dieses Jahr war der Vorsitzende der FWG Ensdorf , H. Herrmann, mit den süßen Teilchen vor Ort.



Wir wünschen allen Freunden und Gönnern ein tolles Jahr 2018!


Die FWG Ensdorf beim Neujahrsempfang der Gemeinde



Bekanntmachung über die Eintragung der Unterstützung für das zugelassene Volksbegehren zur Wiedereinführung des neunjährigen Gymnasiums

Dieses Volksbegehren können Sie vom 4.Oktober 2017 bis 3. Januar 2018 mit ihrer Unterschrift auf dem Rathaus zu folgenden Zeiten unterstützen:
Montag - Donnerstag 8:30 -15:30
Freitag 8:30 - 12:00
Wir sind der Auffassung, daß unseren Kinder durch G8 zu viel zugemutet wird. Bei Unterrichtszeiten bis 15 Uhr sollen nach der Heimfahrt noch 2-3 Stunden Hausaufgaben bewältigt werden, was Freizeit oder Sportverein dann ausschliesst. Weniger Schulzeit bei immer stärkerem Leistungsdruck ist leider nur ökonomisch begründet und wirkt sich letztlich auch auf die Qualität des Abiturs aus.
Das sind nur einige Argumente.
Für mehr Hintergrundinfo:
www.g9-jetzt-saarland.de
Bitte nehmen Sie sich die 10 Minuten, um auf dem Rathaus zu unterschreiben. Denn ein Volksbegehren ist gelebte Demokratie!!



Mit Bedauern haben wir vernommen, daß die VSE unser Kraftwerk zum Jahresende schliessen wird. Damit geht nach über 50 Jahren eine Ära in Ensdorf zu Ende. Wir versichern allen Beschäftigten unsere Solidarität und fordern, niemanden ins "bergfreie" zu entlassen.
Allen Arbeitnehmern wünschen wir für ihre Zukunft und die ihrer Familien alles Gute!






Fraktionsmitglied der FWGE schließt sich der CDU Fraktion an.

 

 

Das bisherige Mitglied unserer Fraktion im Gemeinderat Ensdorf, Frau Bettina Speicher, ist aus der FWG Ensdorf ausgetreten und hat ihr Mandat mit zur CDU Fraktion genommen.

Da wir unsere Gemeinderatsmandate von den Wählerinnen und Wählern der FWG erhalten haben und auch Nachrücker bereit gestanden haben, können wir dieses, unseren Wählern gegenüber, respektlose Vorgehen von Frau Speicher nicht nachvollziehen.

Hierdurch wird die Kommunalwahl von 2014 ad Absurdum geführt, da Frau Speicher der CDU wieder die absolute Mehrheit verschafft und die freien Wähler ihren Fraktionsstatus verlieren.




Ensdorf Süd II
In einem Flyer, den die CDU Ensdorf derzeit an alle Haushalte verteilt, wird die Entscheidung "pro Neubaugebiet" begründet.  Dies wird von unserer Fraktion sowie dem Verein FWG geteilt, nicht zuletzt, weil freie Grundstücke in der Gemeinde blockiert und somit nicht bebaut werden können und es daher für junge Familien fast unmöglich ist, sich in unserer schönen Gemeinde
anzusiedeln.In Anbetracht der Tatsache, daß es im Gemeinderat für keine Partei eine absolute Mehrheit gibt, halten wir es für angebracht,darauf hinzuweisen, daß wir dieses Vorhaben nach gründlicher Diskussion mittragen werden.
Ihre FWG e.V.




Konnexitätsprinzip
Heute wurde im saarländischen Landtag das Konnexitätsprinzip
in die Landesverfassung aufgenommen. D.h. wenn künftig
Aufgaben vom Land auf die Kommunen übertragen werden,
muss das Land diese auch ab einem bestimmten Betrag
finanzieren.
Eine längst überfällige Massnahme, die die freien Bürgerlisten
seit Jahrzehnten in ihren Grundsätzen verankert haben. Nun
tun die etablierten Parteien mal wieder so, als sei dies auf ihrem
Mist gewachsen-aber sei´s drum. Wir sind der Auffassung, dass
diese Massnahme viel zu spät kommt und der hoffnungslosen
Überschuldung der Kommunen nicht mehr entgegenwirken
kann.
Wir fordern daher direkte Massnahmen, um die Kommunen
aus der Schuldenfalle zu entlassen.


Feuerwehrfest

Wie in jedem Jahr waren wir auch heuer wieder bei unserer
Feuerwehr vor Ort und konnten uns zum einen von ihrer
Leistungsstärke bei der Jahreshauptübung am Seniorenheim
überzeugen. Zum anderen waren wir auch vom Service beim
anschliessenden Fest im Gerätehaus angetan.







FOB
War wieder eine "runde" Sache und hat viiieel Spaß gemacht.
Danke an alle Helfer und natürlich an alle Besucher....








Rückhaltebecken
Unser Vorstand bei der Besichtigung des neuen
Rückhaltebeckens hinter dem Schwimmbad.
Übrigens eine Massnahme, die nach der Überflutung
unseres Schwimmbades 2008, bereits einen Tag
später in einer Sondersitzung des Gemeinderates
von unserer Fraktion angeregt wurde.



FWG Ensdorf in Erlebnisbergwerk Velsen

Am Samstag, 5.9.2015 waren wir zu Gast im
Besucherbergwerk Velsen.
Dort wurde den "Nichtbergleuten" unter uns die
Untertagewelt des  saarländischen Bergbaus nähergebracht.
Unter der kompetenten Führung von Jörg Heckmann
konnten wir uns von der immer noch weltweit führenden
Technik ein genaues Bild machen. Infos zum
Erlebnisbergwerk unter:

Nach der 2 stündigen Besichtigung ging es dann zu
unserem Vorsitzenden nach Hause, wo wir das Erlebte noch
bei einem kleinen Gartenfest diskutierten.
Alles in Allem sehr zu empfehlen!














 

















 

 
 
 
 
 
 
FWG Ensdorf e.V.
 
Gefällt mir?
 
Aktuell
 
14.7.2018 Schießen der FWGE ab 16 Uhr im Schützenhaus Ensdorf
Aktuell
 
21.7.2018 Jahre Schwimmbad Ensdorf
 
28.7.2018 Parkfest der Musikfreunde Ensdorf
 
Heute waren schon 3 Besucher (44 Hits) hier!
NUR IN ENSDORF! NUR FÜR ENSDORF!